Homepage der TERRE DES FEMMES-Staedtegruppe Wuerzburg


  Startseite
  Bisherige öffentl. Aktionen unserer Städtegruppe
  So können Sie unsere Arbeit unterstützen
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   TERRE DES FEMMES e.V. (Bundesgeschäftsstelle Tübingen)



gratis Counter by GOWEB

http://myblog.de/terredesfemmes-wuerzburg

Gratis bloggen bei
myblog.de





TDF unterstützt den Film

>>>Filmtipp: TRADE – WILLKOMMEN IN AMERIKA

Plakat zum Film 'Trade'Der Menschenhandel bringt den Drahtziehern Milliardengewinne und ist damit ähnlich lukrativ wie der Handel mit Waffen und Drogen. Die ILO (International Labour Organisation) beziffert die Profite mit mindestens 32 Milliarden Dollar jährlich. Schätzungsweise 1,8 Millionen Kinder arbeiten im Sexgewerbe (Zwangsprostitution und Pornografie).

Der Film TRADE – WILLKOMMEN IN AMERIKA (dt. Kinostart: 18.10.2007) setzt sich mit dieser Problematik, den Mechanismen des globalen Menschenhandels und den verzweifelten Opfern der Zwangsprostitution, auseinander. Er erzählt die tief bewegende Geschichte der 13-jährigen Mexikanerin Adriana (Paulina Gaitan) und der jungen Polin Veronica (Alicja Bachleda), die von einem Menschenhändlerring entführt und als Sexsklavinnen von Mexiko in die USA geschmuggelt werden. Adrianas 17-jähriger Bruder Jorge (Cesar Ramos) und der texanische Versicherungspolizist Ray (Kevin Kline) riskieren alles, um den Menschenhändlern auf die Spur zu kommen.


Filmszene aus dem Film 'Trade'„Menschen sind keine Ware – Wir können etwas tun“! – unter diesem Motto unterstützt TERRE DES FEMMES den Film. Dem jungen deutschen Regisseur Marco Kreuzpaintner gelingt mit seinem ersten US-amerikanischen Spielfilm der schwierige Balanceakt zwischen einer realitätsnahen aber gleichzeitig sensiblen Darstellung der Themen Menschenhandel und der Zwangsprostitution. Für seine bewegende Regiearbeit wurde Marco Kreuzpaintner mit dem „Bernhard Wicki Filmpreis – Die Brücke – Der Friedenspreis des Deutschen Films“ ausgezeichnet. Der Preis würdigt junge Künstler, die in ihren Filmen in erster Linie mit Inhalten und herausragender filmischer Leistung anstatt mit Effekten und Marketing brillieren.

TRADE – WILLKOMMEN IN AMERIKA beruht auf dem Drehbuch des Oscar®-nominierten Autors Jose Rivera. Dieses wurde durch die Titelgeschichte des New York Times Magazines „The Girls Next Door“ von Peter Landesman inspiriert. Im Jahr 2003 recherchierte der Autor und Reporter fünf Wochen in Mexiko City zum Thema Sexsklaverei und veröffentlichte seine Erfahrungen. Damit deckte er zum ersten Mal das verborgene Netzwerk des Kindersexhandels auf und wurde dafür vom Overseas Press Club als „Best Foreign Reporting of  Human Rights“ ausgezeichnet.


Weitere Informationen zum Film TRADE – WILLKOMMEN IN AMERIKA sowie zum Themenkomplex Menschenhandel und Zwangsprostitution finden Sie im Internet: http://www.trade-derfilm.de/

Ab dem 16. Oktober ist auf der Website auch eine Liste der Kinos abrufbar, in denen TRADE zu sehen sein wird.


TRADE – WILLKOMMEN IN AMERIKA ab dem 18. Oktober 2007 im Kino.

Regie: Marco Kreuzpaintner,

Produzenten: Roland Emmerich & Rosilyn Heller

Drehbuch: Jose Rivera, Story: Peter Landesman & Jose Rivera<<<
Quelle:

TERRE DES FEMMES

 

Auch die Städtegruppe Würzburg beteiligt sich am 13.10. an einer Aktion rund um den Film. Nähere Infos gibt es bald hier im Blog! 

 

5.10.07 13:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung